Montag, 8. Januar 2018

Auf geht's ins Tagungs-Jahr!

Hallo ihr Lieben alle,

2018 wird unser Tagungs-Jahr. Der Termin für die Skin Picking und Trichotillomanie Tage steht schon fest (13.+14.10.). Unser Wunschprogramm haben wir auch schon weitgehend im Blick. Es wird ein Mix aus Fachvorträgen und Workshops, der sich an Betroffene und Therapeuten richtet.

Jetzt sind "nur noch" organisatorische Dinge und die Finanzen zu regeln ... Unser kleines Orga-Team freut sich über Unterstützung. Mag noch eine/r dabei sein? Jede kleine Hilfe ist sehr willkommen! Es geht um solche Dinge wie Übersetzungen aus dem Englischen, Unterstützung beim Texten der Programmbroschüre oder vor Ort mithelfen, wenn die Tage stattfinden.

Wer mithelfen möchte, melde sich bitte über dermatillomanie@gmx.de. Dankeschön!

Aber jetzt zum Inhalt:
  1. Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe
  2. Mit Spannung erwartet: "Embracing Dermatillomania"
  3. Alternative Therapien für Skin Picking
  4. Weitere Treff-Termine

Zu 1. Das nächste Treffen unserer Selbsthilfegruppe ist am


Montag, 15. Januar, 19 Uhr, im Gesundheitsladen Köln (Steinkopfstraße 2). Leicht zu erreichen mit der U-Bahn oder der S-Bahn (Haltestelle Bahnhof Mülheim, von dort ca. fünf Minuten Fußweg).

Alle, die an Skin Picking, Trichotillomanie oder einem ähnlichen Verhalten, zum Beispiel Nägel beißen leiden, sind herzlich willkommen ❤️

Zu 2. Mit Spannung erwartet: "Embracing Dermatillomania"


Viele von euch kennen bestimmt Angela Hartlin, die Kanadierin, die sich im Jahr 2008 erstmals als Betroffene von Skin Picking an die Öffentlichkeit gewagt hat. Damals veröffentlichte sie ihr Tagebuch "Forever Marked: A Dermatillomania Diary". Darin schildert sie ausdrücklich und mit passender Düsternis, wie es sich anfühlt, von Skin Picking betroffen zu sein und nicht zu wissen, ob man jemals geheilt sein wird.

Angela Hartlin - Bild: http://www.skinpickingsupport.com/about/angela-hartlin/

Jetzt, acht Jahre später, soll endlich der Nachfolger erscheinen: "Embracing Dermatillomania: My Skin Picking Recovery". Eine persönliche Gesundungs-Erfahrung, ergänzt durch praktische Tipps der Therapeutin Karen Pickett.

Ich bin wahnsinnig gespannt auf das Buch, wird es doch erstmals die Heilung einer Betroffenen schildern. Es sollte eigentlich schon Ende 2016 erscheinen, aber Angela Hartlin hatte noch mit anderen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Sicherlich werde ich zu den ersten gehören, die das Buch bestellen! 😃

Wer lieber auf Deutsch liest, dem empfehle ich unser Buch "In meiner Haut - Leben mit Skin Picking". Darin beschreibt Psychotherapeutin Barbara Schubert, die ehemals auch unter Skin Picking litt, ihre persönliche Geschichte. Und in einem weiteren Kapitel ihre Therapiearbeit mit Skin Pickern. Das ist zwar nicht das selbe, aber mindestens genauso aufschlussreich - neben all den anderen Dingen, die in dem Buch noch zu finden sind. Zum Beispiel die Antwort auf die Frage: Wie gründe ich eine Selbsthilfegruppe?

zu 3. Alternative Therapien für Skin Picking


Es muss nicht immer Verhaltenstherapie sein. Hast du es schon einmal mit Yoga, Biofeedback, Akupunktur oder Hypnose versucht? Dieser Blogartikel gibt einen kurzen Überblick über verschiedene alternative Heilmethoden und berichtet über den jeweiligen Forschungsstand: https://www.skinpick.com/alternative-therapies-research-update.

4. Weitere Treff-Termine


Bitte schon einmal im Kalender vormerken! Wir treffen uns an jedem dritten Montag eines Monats, das heißt am 19. Februar und am 19. März, jeweils um 19 Uhr. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen